R28 - Benicàssim
# # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

R28 - Benicàssim


  • Entfernung (Km): 16.30
  • Steigung (m): 304
  • Art: Leicht


Videos


Ortschaften

Benicàssim verfügt dank seiner Lage und seiner Geschichte über ein großes künstlerisches Erbe, so dass du diese Stadt, deren wirtschaftlicher Motor der Tourismus ist, das ganze Jahr über besuchen kannst.

Vor der Reconquista verfügte Benicàssim über eine Burg, über deren Zerstörung man nichts weiß, und war eines der wichtigsten arabischen Zentren des Gebiets. Nachdem die Burg von Jakob I. zurückerobert worden war, gehörte sie zahlreichen Herren, was die geographische Bedeutung dieses Ortes beweist. 1603 bekam die Stadt das Stadtrecht und wurde wieder bevölkert, nachdem sie oft von den Berbern angegriffen worden war, aber die Ergebnisse waren nicht wie erwartet. Es gab nur vier kleine Siedlungen: zwei im Gebirge, eine auf dem fruchtbaren Land und eine am Meer gegenüber dem Wachturm Torre de San Vicente. Erst 1769 - nach dem Bau der Kirche Santo Tomás de Villanueva, einem Ereignis, das dazu führte, dass die Bevölkerung aus der Umgebung ins Zentrum zog - wurde Benicàssim als Stadt betrachtet. Wir können die Kirche heute besichtigen und ihren neoklassischen Stil sowie die von Camarón angefertigten Verzierungen in ihrem Innern bewundern. Ab dem XIX. Jahrhundert erlebte  Benicassim durch den Tourismus eine spektakuläre Entwicklung. Seit dem Bau der ersten Sommervilla bis heute entwickelte sie sich zu einem Ferienort schlechthin. Am Strand können wir uns in Las Villas vergnügen, einem Viertel, das Ende des XIX. Jahrhunderts als Sommerresidenz für valenzianische Familien entstand. Heute gibt es hier außer den 51 Villen auch Hotels, Restaurants, Campingplätze…
Du kannst nicht nur das architektonische Erbe von Benicàssim besichtigen, sondern auch die Palmenwüste, ein Naturpark im Landesinneren, in dem zahlreiche autochthone Arten leben. Es ist eine bergige Gegend, die zu der Palmenwüste gehört. Sie unterscheidet sich stark von dem ebenen Küstengebiet. Und in Benicàssim kannst du natürlich die unglaublichen Strände nutzen, die jedes Jahr Tausende von Touristen anziehen. Besonders erwähnenswert ist der Strand von Voramar, von dem aus man Las Villas sieht.

Wenn du ein Festival-Besucher bist, ist das auch dein Reiseziel. In den Sommermonaten finden in Benicassim die beiden wichtigsten Musikfestivals von Spanien statt. Im Juli beherbergt das FIB vier Tage lang die Fans von unabhängiger Musik, während das Rototom, das im August stattfindet, ein Reggae-Festival ist.

Egal warum du Benicàssim besuchst, hier steht dir ein großes Angebot an Restaurants und Unterkünften zur Verfügung. Wir empfehlen dir das Voramar (Gebäude Pilar Coloma, 1) sowohl als Unterkunft als auch um die beste Mittelmeerküche zu probieren. Genieße die Familiäre Atmosphäre und die Unterkunft an einem privilegierten Ort. Im Stadtzentrum gibt es im El Mercado Gin & Bar (Calle Secretari Chornet,25) ebenfalls eine vielseitige Speisekarte und ein hervorragendes Menü für 35 €. Wenn du belegte Brötchen bevorzugst oder nur eine Pause zum Mittagessen machen kannst, empfehlen wir dir auf jeden Fall das Nou Café (Calle Bad Salzdetfurth, 0), wo es eine große Brötchen-Karte gibt, die einen Besuch wert ist. Wenn du einen Luxusaufenthalt am Meer planst, empfehlen wir dir das Thalasso Hotel El Palasiet (Pontazgo,11), wo du eine luxuriöse Hotelanlage mit Blick aufs Meer nutzen kannst. Das Hotel Bersoca (Gran Avinguda Jaume I, 217) ist erschwinglicher. Es befindet sich fünf Minuten vom Strand entfernt. Außerdem bekommst du dort ausgezeichnete hausgemachte Gerichte.


Sehenswürdigkeiten der Ortschaften

- Kirche Santo Tomás de Villanueva: Initiative von Pérez Bayer im XVIII. Jahrhundert. Sie hat einen neoklassischen Stil. In ihrem Innern gibt es Bilder von Camarón.
- Torre de San Vicente: alter Wachturm, der im XV. Jahrhundert gebaut wurde.
- Las Villas: Sehr schönes Viertel, das Ende des  XIX. gebaut wurde. 51 Villen, die man von der Route der Villen aus sehen kann.
- Palmenwüste: Naturpark, der zahlreich autochthone Arten beherbergt. Von der Sierra aus kann man das ebene Küstengebiet betrachten.
- Strand Voramar: einer der berühmtesten Strände von Benicassim, von dem aus man einen Blick auf die Villen hat.


Route

In Benicàssim schlagen wir dir eine einfache Route vor, während der du die Küstenlandschaft genießen kannst. Eine Spazierfahrt an der Mittelmeerküste, bei der du praktisch auf der Höhe des Meeresspiegels fährst. Es sind nur 16 km auf einer Strecke, die dich fast nach Oropesa führt und auf der du an deinen Ausgangspunkt zurückkommst. Die Route beginnt im Stadtzentrum und auf der Avenida de Barcelona biegst  du rechts auf die Vía Verde Oropesa-Benicassim ab, auf der du für den Rest der Strecke an der Küste entlang fährst. Da sich die Straße wenige Meter über dem Meeresspiegel befindet, sind die Gefälle, auf die du während der Route stößt, nicht besonders stark. Du kannst sie ohne große Anstrengungen bewältigen. Du erreichst den höchsten Punkt der Route, nachdem du einen kleinen Gebirgspass auf der Höhe der Wohnsiedlung Urbanización Tossal Natural heraufgefahren bist. Dort befindest du dich auf einer Höhe von 61 m. Du wirst diesen Gebirgspass schnell herunterfahren und bist wieder nur wenige Meter vom Strand entfernt. Nach 8 Kilometern hast du Oropesa erreicht und befindest dich auf einer Höhe von knapp 8 m. Du wirst den gleichen Weg nach Benicàssim zurückfahren.


Sehenswürdigkeiten der Route

- Urbanización Tossal Natural (Km 5,5): privilegierte Wohnsiedlung am Ufer des Mittelmeeres. Man findet in der ersten Strandreihe Privathäuser in einer idyllischen Umgebung.
- Oropesa (km 8): Es gibt in Oropesa keine bedeutenden zivilen oder religiösen Bauwerke, aber der Ort ist wegen seiner Strände und wegen der Ferienstadt Marina d’Or einer der touristischsten Orte von Castellón.


Gastronomie

- Voramar (Gebäude Pilar Coloma, 1): Dieses Restaurant ist für seine Reisespezialitäten bekannt. Man hat einen unglaublichen Meerblick.
- El Mercado Gin & Bar (Calle Secretari Chornet,25): vielseitige Speisekarte und ein hervorragendes Tagesmenü für 35€.
- Nou Café (Calle Bad Salzdetfurth, 0): ideal zum Mittagessen oder für Sacks. Vielseitige Speisekarte und köstliche belegte Brötchen.


Unterkünfte

- Voramar (Gebäude Pilar Coloma, 1): Familienhotel an einem privilegierten Ort in der ersten Strandreihe.
- Thalasso Hotel El Palasiet (Pontazgo,11): Luxushotel in der ersten Strandreihe.
- Hotel Bersoca (Gran Avinguda Jaume I, 217): 5 Minuten vom Strand entfernt, erschwinglichere Preise und traditionelle hausgemachte Küche.

Downloads