Alonso Turm (Castellón), historische Bauwerke
#

Alonso Turm


Castellón de la Plana / Castelló de la Plana

Der Ursprung der aktuellen Stadt Castellón de la Plana liegt in der Nähe des Bergs La Magdalena. Diese Gemeinde wurde 1233 unter Jakob I. erobert und im 13. Jahrhundert an Mitglieder des Hochadels übergeben, die die Herrschaft jedoch nicht konsolidierten. Im Jahr 1239 wurde Castellón das Stadtrecht gewährt und die Bevölkerung siedelte sich in den fruchtbareren Ländereien der Ebene in Nähe des arabischen Landguts Benirabe an. 1297 wurde die Stadt wieder der direkten Herrschaft der Krone von Jakob II. unterstellt. Ende des 14. Jahrhunderts wurden ihre Befestigungen verstärkt und mit Artilleriewaffen ausgerüstet.

Die Stadt war aktiv an dem Aufstand der Handwerkergilden (Germaníes) beteiligt, der unter Leitung des Herzogs von Segorbe niedergeschlagen wurde; infolge wurde die Stadt geplündert und die Anführer verurteilt.

Während des Spanischen Erbfolgekriegs (1701-1714) vertrat Castellón die Interessen des Erzherzogs Karl VI. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Stadt von einer Mauer umgeben, aber nach der Niederlage von Almansa forderte der Herzog von Berwick den Abriss der Festungsanlagen.

Im Laufe des Unabhängigkeitskriegs fanden in Castellón zahlreiche bewaffnete Auseinandersetzungen statt. Die Stadt wurde trotz der Drohungen des kriegerischen Franziskanermönchs „El Frare“ bis 1814 von den französischen Truppen des Marschalls Suchet besetzt. Während der Karlistenkriege blieb sie Isabel II. treu, weshalb sie wiederholt von den Truppen des Generals Cabrera belagert wurde.

Der Turm Torre Alonso ist ein hervorragendes Beispiel für die verschiedenen Wehrtürme der Gegend. Es handelt sich um einen massiven quadratischen Festungsturm mit Zinnenkranz. Neben diesem Turm existierten weitere derselben Art, die meisten wurden jedoch abgerissen, um an ihrer Stelle neue Gebäude zu errichten.

Der Turm Torre Alonso ist als Stätte von kulturellem Interesse katalogisiert und in der Liste des nationalen Kulturerbes der Regionalregierung von Valencia eingetragen.

 


Daten


Weitere Informationen

Freier Zugang

Besichtigung nur von außen