Glockenturm (Jerica), architektonisches Wahrzeichen
#

Glockenturm


Jérica

Der Glockenturm ist das Wahrzeichen von Jerica. Es wurde 1979 als Nationales kunsthistorisches Baudenkmal katalogisiert.

Der Turm besteht aus drei oktogonalen Baukörpern verschiedenen Durchmessers.

Der untere Baukörper ist schlicht und rein oktogonal, ohne Strebewerk oder Ornamente. Sein Ursprung ist nicht vollends geklärt, es wird jedoch vermutet, dass er im 12. Jahrhundert von den Arabern erbaut wurde. Er war unter dem Namen „Torre de la Alcudia“ bekannt. Es war vermutlich ein Festungsturm zur Verteidigung der Burg und der anliegenden Siedlung.

Der zweite Baukörper hat rundbogenförmige Öffnungen, in denen die Glocken hängen. Dieser Baukörper ist von innen in zwei geteilt und beherbergt in seinem unteren Abschnitt ein altes Uhrwerk und ist außen mit geometrischen Rhomben verziert.

 


Daten