Kapelle Virgen del Pilar, ein Ort, an dem Feste und Wallfahrten veranstaltet werden
#

Kapelle Virgen del Pilar


Catí

In der Ebene La Vall de Catí steht die Kapelle, die Unserer Lieben Frau auf dem Pfeiler (Virgen del Pilar) geweiht ist. Diese ländliche Kapelle wurde im 17. Jahrhundert gebaut und zwar an demselben Ort, an dem seit Menschengedenken jeden 3. Mai an dem Fest Santa Cruz Brot verteilt und die Felder gesegnet wurden.

Am 6. Januar 1625, dem Fest der heiligen drei Könige, versammelten sich die Besitzer der 12 Gutshöfe der Umgebung und vereinbarten, diese Kapelle im circa 6 km vom Dorf entfernten La Vall de Catí zu bauen. Die frommen Gutsherren wollten ihr Leben und ihre Höfe unter den Schutz der Lieben Frau auf dem Pfeiler (Virgen del Pilar) stellen. Das Gebäude hat einen Grundriss von 13 m x 6,6 m und ist 5 m hoch. An die Kapelle liegt das Haus des Kapellenwächters an, das bis heute bewohnt ist.

Hinter dem Haus liegt ein großer Saal, der bis vor einigen Jahren als ländliche Schule genutzt wurde.

Die Kapelle hat ein Satteldach, das von zwei steinernen Arkaden getragen wird und die Frontfassade ist mit einem Glockengiebel abgeschlossen, der jedoch keine Glocke trägt. Auf dem Hochaltar befindet sich die Heiligenfigur der Lieben Frau auf dem Pfeiler (Virgen del Pilar).

Ihr zu Ehren wird jeden 12. Oktober eine Wallfahrt veranstaltet.


Daten


Weitere Informationen

Die Kapelle liegt 7,5 km von der Ortschaft entfernt. Der Zugang erfolgt über die Landstraße von Catí in Richtung Venta del Segarró.