#

La Cueva Santa


Sierra Engarcerán

La Cueva Santa ist eine natürliche Höhle, die auf dem Grundstück des Landguts Masía de Gaspar liegt, weshalb sie auch als Cueva de la Masía de Gaspar bekannt ist. Der Eingang liegt am Hang des Flusstals des Tosal de la Canyada, der sich 500 m weiter abwärts mit dem Charco vereint. Im Jahr 1960 brachte der Geistliche Vicente Javier Tena in ihr eine Replik der Jungfrau der Heiligen Höhle von Altura an, obwohl die Höhle bereits davor Cueva Santa genannt wurde.

Sie ist das Habitat eines wirbellosen Gliederfüßlers namens „gollumjapys smeagol“, der einzig im Zentrum der Provinz Castellón lebt. Für weitere Informationen kann man die topographische Beschreibung des Vereins für Höhlenforschung von Castellón nachlesen. 

Um sie vor dem Verfall zu bewahren ist die Höhle verschlossen, man kann jedoch mit dem Rathaus einen Besuch vereinbaren. Melden Sie sich telefonisch +34 964706601 (von 8:30 - 14:30 Uhr) oder schreiben Sie eine E-Mail an [email protected] 

 


Daten