Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asunción (Vall d`Uixó), eine kulturelle Reise
#

Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asunción


La Vall d'Uixó

Pfarrkirche, deren Bau 1602 durch eine päpstliche Bulle veranlasst und vom 17. bis 19. Jahrhundert ausgeführt wurde. Sie hat einen barocken Glockenturm, der 1791 unter Leitung des Baumeisters Jacinto Agustí fertiggestellt und 1991 restauriert wurde.

Die neoklassische Retabel-Fassade wurde im Jahr 1926 fertiggestellt. In den seitlichen Nischen sind aktuell die Skulpturen des Heiligen Aelred von Rievaulx (San Alfredo Abad) und des Heiligen Vicent Ferrer (San Vicente Ferrer) und in der mittigen Nische über dem Türsturz ein Relief von Mariä Himmelfahrt (Virgen de la Asunción) zu sehen.

Im Kircheninneren sind die Gewölbe mit Fresken verziert und es gibt ein schönes Taufbecken, das in der Gemeinde einen hohen Stellenwert als „sakramentale Quelle“ hat und Jahrzehnte lang unter dem Altar des Heiligen Christophorus (San Cristóbal) verborgen war, bis es 1994 bei der Sanierung der Taufkapelle wiederentdeckt wurde.

 


Daten