Historische Altstadt (Catí), mittelalterliche Stätte von kulturellem Interesse
#

Historische Altstadt


Zum Kulturgut erklärt - Catí

Die ersten Bauten und Häuser dieser Ortschaft entstanden im östlichen oberen Abschnitt des Hangs, zwischen den zwei Quellen Font Vella und Font Nova, die durch die Calle Mayor miteinander verbunden waren. In diesen schmalen und verschlungenen Gassen befanden sich der Ofen, der Friedhof, die Kirche, das Rathaus (Casa del Delme) und die Markthalle. Die Siedlung breitete sich mit der Calle Llarguer in Richtung Nordwesten bis zur Quelle Font Nova aus.

Die Portale der historischen Gebäude haben steinerne Rundbögen oder Türsturze, Fenster und einige Balkone aus Holz. Sie zeichnen sich durch charakteristische große Dachtraufen aus Ziegelstein oder Holz aus. Diese Art des Häuserbaus aus dem 13.-14. Jahrhundert wurde über mehrere Jahrhunderte beibehalten. Im 15. Jahrhundert wurde die Ortschaft von einer Festungsmauer mit mehreren rundbogenförmigen Portalen geschützt, die im Jahr 1462 verstärkt wurde. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zwischen den Jahren 1922 und 1932 abgerissen. Catí wuchs über die Jahrhunderte, bewahrte jedoch bis ins 20. Jahrhundert seine mittelalterliche Struktur. Das Rathaus (Casa del Delme) stammt aus dem 15. Jahrhundert, ebenso wie viele Häuser in der Calle Mayor und an den Plätzen Dalt und Baix. Unter ihnen sind die Häuser Casa Miralles und das der Familie Montserrat hervorzuheben.


Daten