Sant Josep Iberian-Roman Village, La Vall d’Uixó, archaeology and tourism
#

Poblado Íbero-romano de Sant Josep.


La Vall d'Uixó

IBEROROMANISCHES DORF SANT JOSEP

Kleine iberische Enklave auf einem privilegierten Hügel.

Die Stätte Sant Josep, die westlich der Ortschaft La Vall d'Uixó (La Plana Baixa) liegt, ist eine ummauerte Siedlung (1.600 m²), deren chronologische Entwicklung einen Zeitraum vom alten Eisenzeitalter (7. Jh. v. Chr.) bis in das 4. und die erste Hälfte des 5. Jh. n. Chr. einnimmt. Sant Josep liegt in der Nähe der gleichnamigen Kapelle auf der Spitze eines kleinen Hügels, unter dem der Fluss Belcaire fließt.

Die Stadt ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts durch Juan Bautista Porcar bekannt, der prähistorischen Überreste in der Höhle und iberische Überreste in der Nähe der Einsiedelei von Sant Josep entdeckte. Später, 1974, begannen die Forschungsarbeiten unter der Leitung der Forschungsstelle für Archäologie und Prähistorik von Castellón. In den folgenden Jahrzehnten wurden zahlreiche Studien am Standort mit dem Ziel durchgeführt, seinen Wert zu steigern, immer unter der Kontrolle des Gemeinderats, der seit den 1980er Jahren Eigentümer und damit für die Verwaltung der dort durchgeführten Interventionen verantwortlich ist.


Daten